Diese Vorteile der Thuja Brabant sollten Sie unbedingt kennen

Posted on
thuja brabant

Die Thuja occidentalis, auch unter Lebensbaum bekannt, erfreut sich seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Thuja Brabant besitzt gegenüber dem gewöhnlichen Lebensbaum einige Vorzüge.

Koniferen

Aussehen und Verwendung

Die Sorte Brabant wächst schnell in die Höhe und kann stattliche vier Meter erreichen. Sie besitzt eine kegelförmige, schmal zulaufende Kronenform. Die Wurzeln verlaufen flach. Die Blätter enthalten ätherische Öle, deshalb riecht die Pflanze gut.

Um Reizungen der Haut zu vermeiden, empfehle ich beim Rückschnitt Handschuhe zu tragen.

Wie alle Lebensbäume bietet auch die Thuja Brabant das ganze Jahr über einen grünen Rahmen als Einfassung Ihres Gartens. Sie ist damit der perfekte Sicht, Lärm- und Staubschutz. Besonders Blütensträucher kommen vor diesem Hintergrund sehr gut zur Geltung. Die Brabant macht auch als Einzelpflanze eine gute Figur. Sie kann Staunässe vertragen, deshalb passt sie sehr gut als Uferbepflanzung. Die Thuja wächst auf sonnigen bis halbschattigen Standorten, sie ist anpassungsfähig und einfach in Pflanzung und Pflege.

hellgrunes Blatt

So einfach ist Pflanzung und Pflege

Thuja Brabant pflanze ich am liebsten in sandige Lehmböden, sie liebt Kalk, toleriert auch leicht saure Böden. Sie mag es gerne nährstoff- und humusreich. Für eine Heckenpflanzung heben wir einen Pflanzgraben aus, der etwa doppelt so breit ist wie die Ballen. Die Erde im Graben wird tief gelockert, mit Dünger oder Nährstoffen durchmischt. Die Anzahl der Pflanzen pro laufenden Meter hängt von ihrer Größe ab.

Wir setzen die Pflanzen zunächst locker in das Erdreich, befüllen den Graben. Dann treten wir die Erde fest, indem wir diese leicht nach oben ziehen und erneut festtreten. Die Thujen sollten so tief sitzen, dass wir zum Einschlämmen einen Gießrand ausbilden können.

Pflanztipp: Achten Sie auf einen ausreichenden Grenzabstand, damit Sie die Hecke von beiden Seiten bequem schneiden können.

Zweimal im Jahr schneiden wir unsere Hecke oder Formgehölze. Dann halten diese immer perfekt ihre Form. Achtung: Die Thuja verträgt keinen Rückschnitt in das Altholz. Generell braucht die Thuja vor allem regelmäßig Wasser. Wir schützen unsere Pflanzen mit einer Mulchschicht. Die Bäume freuen sich über regelmäßige Nährstoffe als Kompost oder organischen Dünger, Salz vertragen sie nicht.

Extratipp: Vor dem Mulchen unbedingt gut wässern, Oberboden lockern und anschließend mulchen.